Image
Tierkinder (photocase.com)
Der Winter neigt sich mit jedem weiteren Tag dem Ende und mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling erwacht auch wieder die Natur- und Tierwelt in Niedersachsen. Die Naturfilmer Svenja und Ralph Schieke erleben auf ihrer Reise zwischen Nordsee und Harz die Frühblüher in den Wäldern von ihrer farbenprächtigen Seite. Auf ihrer Expedition können sie die Geburt von Jungtieren etlicher Tiergattungen, darunter Spechte, Füchse, Fische, Gänse oder Schwalben beobachten. Die Dokumentation zeigt die aufblühende Natur und die ersten Momente im Leben von Jungtieren.

Der NDR strahlt am 16.03.2010 um 18:15 Uhr einen Film über „Niedersachsens Tierkinder“ aus.



Wenn sich das winterliche Grau der Natur im Frühling in ein farbenfrohes Bild verwandelt, dann  erwacht auch die Tierwelt im niedersächsischen Raum. Grund genug für Svenja und Ralph Schieke einen dokumentarischen Ausflug zwischen Nordsee und Harz zu unternehmen. Die beiden Naturfilmer erleben den Frühling von seiner schönsten Seite und können Tierkinder bei ihren ersten Schritten im neuen Leben beobachten. So entdecken sie, versteckt hinter dichtem Gebüsch, eine Bache mit Fischlingen, die unter dem Schutz der Mutter die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen. Und während ein Paar Spechte die hungrigen Mäuler ihrer Jungtiere versorgen, spielen Fuchsjunge am Bau und warten auf ihre Mutter, die ihnen ebenfalls die ersten Leckerbissen vor die Füße legt. Auch der Vogelfreund und Eulen-Forscher Ortwin Schwertfeger ist in den Wäldern unterwegs. Er hörte vor 30 Jahren erstmals den Raufußkauz (eine kleine und seltene Eule) und begann Nistkästen aufzuhängen. Durch seine Arbeit existieren inzwischen über 200 Eulen im Harz und der Fortbestand der seltenen Vögel ist wieder gewährleistet.
We use cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Andere werden von Inhalts- und Werbepartnern gesetzt. Du kannst selbst entscheiden, ob du die Cookies zulassen möchtest.

Bitte beachte, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.