Nina Roth-Callies hat sich eine erfolgreiche Wiederansiedlung der seltenen Bartgeier in Österreich zum Ziel gesetzt - dafür kämpft sie hartnäckig, mit dem Einsatz und dem Engagement einer echten "Geierwalli". Es ist spannend wie ein Krimi. HR-Fernsehen zeigt den Film am Montag, den 04. April 2011 um 15 Uhr.

Nicola und Tauernwind, zwei ausgewachsene Bartgeier, zogen jahrelang ihre Kreise über den Tälern der Alpen. Plötzlich sind sie weg, einfach verschwunden. Der Verdacht liegt nahe, dass Wilderer am Werk sind, denn es ist nicht der einzige Vorfall dieser Art. Niemand weiß, wer oder was dahinter steckt. Präparatoren, die sich vom Ausstopfen der prächtigen Vögel einen guten Nebenverdienst erhoffen? Sammler? Nina Roth-Callies ist eine moderne "Geierwalli". Sie hat ihr Herz an die großen Vögel verloren und von Beginn an das Projekt zur Wiederansiedlung von Bartgeiern in den Alpen begleitet. Jetzt hat sie es sich zur Aufgabe gemacht, zu klären, warum immer wieder Vögel verschwinden. Noch eine weitere Frage treibt sie um: Warum hat es in Österreich bisher kein einziges Geierpaar geschafft, ein Junges aufzuziehen? Sollte das so weitergehen, wird der Bartgeier nie richtig Fuß fassen können.