Image
Ein Hai (photocase.com)
Wo vor Südafrika der Indische und der Atlantische Ozean zusammentreffen, ist die Küste rau und gottverlassen. Und doch ist die Gegend um das kleine Städtchen Gansbaai weltberühmt geworden. Früher wohnten hier nur Fischer, bis die Einwohner die Marktlücke „Hai“ entdeckten.

Die Dokumentation kommt am Samstag, den 27. November 2010 um 18.45 Uhr auf Phönix.

Damit haben es ein paar Leute zu Wohlstand gebracht. Mit kleinen Booten bringen sie Touristen hinaus aufs Meer, zum Hai. Geschützt in einen Metall-Käfig können Abenteuerurlauber hier dem Hai von Angesicht zu Angesicht treffen. Das Spiel mit dem urzeitlichen Jäger wird von Tierfreunden gelegentlich kritisiert. Sie halten nur das Beobachten der Tiere für zulässig. Auch Lars aus Leipzig ist nach der Besichtigungstour etwas ernüchtert. „Die Haie werden angelockt, um den Menschen gezeigt zu werden, das hat mir nicht gefallen. Das ist nicht die natürliche Lebensweise der Tiere. Ich würde diesen Trip wohl nicht noch einmal machen.“