Merkwürdige Lebensformen sind überall zu findenDas Bild der Erde als einziger Heimstadt des Lebens ist in neuerer Zeit nicht mehr konkurrenzlos. Viele der Bemühungen der Erforschung des Kosmos, zielen nicht allein darauf ab, dessen physikalisch-chemische Beschaffenheit zu erkunden, sondern dienen auch der Suche nach fremden Lebensformen. Ausgerechnet Forschungsergebnisse unseres Heimatplaneten ermutigen dabei zur Erforschung auch anscheinend lebensfeindlicher Orte.

Der Beitrag wird von 3sat am Montag, 04.07.2011 um 21:30 Uhr ausgestrahlt.

Immer mehr Funde von Mikroorganismen in extrem unwirtlichen Umgebungen auf der Erde belegen, welch exotische Umweltbedingungen das Leben zu meistern vermag. Sind Lebensformen, die beispielsweise bei extremen Temperaturen und Drücken existieren oder in Säure gedeihen, eine zufällige Abweichung von der Norm auf der Erde? Oder könnte sich Leben als universelles Phänomen, als kosmisches Prinzip erweisen?