Ein Museum muss nicht zwangsweise ein verstaubter und langweiliger Ort sein, wie Markus Brock beweist. Er macht den „Museums-Check“ und erforscht einzigartige Institutionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Markus Brock eröffnet dem Zuschauer eine interessante Erlebniswelt und wird in jeder Folge von einem prominenten Gast überrascht. Der Besuch führt ihn diesmal zur Albertina in Wien - eine wahre Schatzkammer.

Am 27.06.2010 zeigt 3sat um 18:30 Uhr den „Museum-Check“.

Dass ein Museum kein verstaubter Ort zum Trübsal blasen ist, beweist der Moderator Markus Brock beim „Museums-Check“. Er besucht einmalige Institutionen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Ziel dieser Reise ist die Albertina in Wien. Das Museum besitzt eine der bedeutungsvollsten grafischen Sammlungen der Welt. De Geschichte der Albertina reicht mehr als 200 Jahre zurück. Nach 10-jähriger Renovierung der Albertina mauserte sie sich nach der Wiedereröffnung im Jahr 2003 zum wahren Besuchermagnet. Seit dem Umbau können drei großartige Ausstellungen gleichzeitig bewundert werden: Andy Warhols „Cars“, die Sammlung „Batliner“ mit Meisterwerken der Klassischen Moderne von Renoir bis Picasso und der prachtvolle Schatz der Albertina, den berühmten Hasen von Albrecht Dürer. Auch in dieser Ausgabe wird der Moderator von einem prominenten Gast überrascht.