Image
Krokodile - vor ihnen müssen die Löwenjunge auf der Hut sein. (photocase.com)
Um die Vormachtstellung und ums Überleben wird in den Savannen Afrikas hart gekämpft. Im Luanga-Tal bangen die Löwen um ihr Revier und um ihren Nachwuchs, der häufig von Flusskrokodilen gerissen wird. Die Zukunft des Rudels hängt vom Erfolg der Löwinnen ab. Ob sie in diesem Jahr ihre Junge vor den Krokodilen schützen können?

arte zeigt die Tierdokumentation am Sonntag, den 26. September 2010 um 20.15 Uhr.

Auf Deutsch übersetzt heißt Mfumu "der Chef". Das ist der Anführer eines Löwenrudels. Unter Löwen kommt es nur selten vor, dass ein so junges Männchen ein Rudel von sechs Löwinnen anführt, denn Mfumu ist ein unerfahrener Beschützer. Die Tatsache ist seinem Rivalen auf der anderen Seite des Luangwa- Flusses, einem Nebenfluss des Sambesi, nicht entgangen.

Die weltweit größte Krokodilpopulation lebt im Luangwa. Dass die Weibchen des Lagunen-Löwenrudels in den vergangenen Jahren keinen Erfolg mit der Aufzucht ihrer Jungen hatten ist, ist ihre Schuld, weil diese regelmäßig Krokodilatacken zum Opfer fielen. Die Gefahr besteht, dass das Rudel ausstirbt, falls es die Löwinnen auch in diesem Jahr nicht schaffen, ihren Nachwuchs aufzuziehen. Mfumus Gefährtin Chipazuwa - "Die Schöne" - bringt, als das Hochwasser seinen Höchststand erreicht hat, zwei Junge zur Welt.

Die Löwin will sie um jeden Preis beschützen und versteckt sie. Die Kleinen wären in diesem Alter eine leichte Beute für die feindlichen Reptilien. Welche Gefahren drohen Mfumu und seinen Löwinnen, wenn die Trockenzeit kommt und Mfumus Rivale den Fluss durchqueren kann? Werden die Jungen die Regenzeit überleben?  Die Tierdokumentation erzählt die Geschichte des Löwenrudels im Luangwa-Tal.