Themen TV Blog

Willkommen im Themen-TV-Blog. Wir berichten über Interessantes rund um die Welt des Fernsehens.

"Gehänselt zu werden - daran habe ich mich gewöhnt", sagt Gero Hochkeppel (30) aus Leverkusen, der 170 Kilo auf die Waage bringt. Dick war er schon als Kind, aber richtig schlimm wurde es in den letzten Jahren. Er weiß, er muss etwas tun und will endlich abspecken. Er will seinen Job als Busfahrer auf keinen Fall verlieren. Und er möchte einmal unbeschwert mit seiner kleinen Tochter spielen. Vielleicht legt er sich dafür sogar unters Messer und lässt seinen Magen verkleinern. Oder schafft er es doch allein mit Eiweißdrink, Fitnesstraining und starkem Willen?

Der Fernsehsender WDR stellt in einer Reportage am Samstag, den 13. März ab 18.20 Uhr dieses Thema vor.

Man kann die Angst unter den Menschen auf den Atollen der Marshall-Inseln und der föderierten Staaten Mikronesiens förmlich spüren. Was für uns noch nicht wirklich vorstellbar ist, wird hier zur greifbaren Realität. Die Atombombentests der USA in den 1950er Jahren haben die umliegende Natur nachträglich stark geschädigt und nun sorgt der Klimawandel für ein rasantes Ansteigen des Meeresspiegels, sodass etliche Atolle dem Untergang geweiht sind.



Die Reportage auf 3sat wird am 17.03.2010 um 15:45 Uhr gezeigt und beschreibt eindrucksvoll, wie ernst die Situation für die Menschen auf den der Marshall-Inseln und der föderierten Staaten Mikronesiens geworden ist.

Image
Autobahn A7 (photocase.com)
"Sechs Kilometer Stau vor Nesselwang und Füssen". Solche Verkehrsmeldungen haben Urlauber und Anwohner über Jahrzehnte genervt. Bald werden sie nicht mehr zu hören sein. Spätestens dann, wenn auch die letzten Navigationsgeräte der Autofahrer wissen, dass die A7 jetzt durchgängig von Nord nach Süd befahrbar ist.

 

Das bayrische Fernsehen berichtet am Sonntag, den 14. März 2010 ab 19 Uhr in der Sendung „Unter unserem Himmel“  über dieses Thema.

Image
Tierkinder (photocase.com)
Der Winter neigt sich mit jedem weiteren Tag dem Ende und mit den ersten warmen Sonnenstrahlen im Frühling erwacht auch wieder die Natur- und Tierwelt in Niedersachsen. Die Naturfilmer Svenja und Ralph Schieke erleben auf ihrer Reise zwischen Nordsee und Harz die Frühblüher in den Wäldern von ihrer farbenprächtigen Seite. Auf ihrer Expedition können sie die Geburt von Jungtieren etlicher Tiergattungen, darunter Spechte, Füchse, Fische, Gänse oder Schwalben beobachten. Die Dokumentation zeigt die aufblühende Natur und die ersten Momente im Leben von Jungtieren.

Der NDR strahlt am 16.03.2010 um 18:15 Uhr einen Film über „Niedersachsens Tierkinder“ aus.



Glaubt man den Prognosen, so wird das Niveau der gesetzlichen Rente in den kommenden Jahrzehnten so tief sinken, dass ein angemessenes Auskommen im Alter nicht mehr gewährleistet sein wird. Bereits heute arbeiten viele alte Menschen bis weit über das 70. Lebensjahr hinaus. Langzeitarbeitslose, kleine Handwerker und Hausfrauen trifft es hier am Häufigsten. Der Bericht zeigt Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen bis ins hohe Alter arbeiten müssen.


Der Film von Marcus Weller ist am 15.03.2010 um 20:15 Uhr auf 3sat zu sehen.

Die Chumbe Insel vor Sansibar, einer Inselgruppe 30 Kilometer vor der Ostküste Afrikas, ist mit einem dichten Urwald, blauem Wasser, weißem Sandstrand und prächtigen Korallenriffen vermutlich einer der interessantesten Inseln der Welt. Doch vor einigen Jahren drohten touristische Großinvestoren, Wasserverschmutzung und sogenannte Dynamitfischer das Naturparadies zu zerstören. Sibylle Riedmiller, ehemalige Entwicklungshelferin, gründete noch rechtzeitig ein umfangreiches Programm zum Erhalt des Eilandes.

Das Paradies der Chumbe Insel wird am 15.03.2010 um 15:30 Uhr auf 3sat vorgestellt.

Jede der Sendungen „Künstler hautnah“ ist einem Künstler gewidmet. In dieser Folge wird der Künstler, Maler und Konzeptkünstler Gilles Barbier, geboren 1965 in Port-Vila auf Vanuatu, vorgestellt. Während einer Selbstdarstellung als Zwerg kam ihm die ungewöhnliche Idee, vom menschlichen Klon und dessen Kopie. Es sei der Wunsch nicht als Mensch, sondern als Horde das Leben zu erkunden, in einer Welt, die permanent komplexer wird – so Barbier. Seine spektakulären Installationen spiegeln in einmaliger Form die Symbole aus Popkultur und Wissenschaft wieder.

Die Sendung Künstler hautnah „Gilles Barbier - Bildender Künstler“ wird am 14.03.2010 um 13 Uhr auf 3sat ausgestrahlt.

Image
Finanzkrisen (photocase.com)
Mit Einzug der modernen Geldwirtschaft kamen auch immer wieder unvorhergesehene Krisen, die die Wirtschaft und den Wohlstand der Bevölkerung bedrohten. Die letzten drei Jahrhunderte waren geprägt von großen Finanzkrisen. Die des 21. Jahrhunderts hatte sogar globale Ausmaße und gefährdete nicht nur Ersparnisse und Arbeitsplätze, sondern auch die Stabilität einzelner Staaten. Professor Dr. Wilhelm Hankel, ehemaliger Chefvolkswirt der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und Leiter der Abteilung Geld und Kredit im Bundesministerium für Wirtschaft, widmet sich in seinem Vortrag diesem Thema.

3sat zeigt am 14.03.2010 um 6:45 Uhr den Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Hankel „Spekulationsblasen in Geschichte und Gegenwart“.



Image
Gesundes Tier (photocase.com)
Dass die Tierklinik in Lüneburg eine der besten High-Tech-Kliniken in Norddeutschland ist, hat sich inzwischen bei etlichen Besitzern von Tieren herumgesprochen. Rund 120 Tiere werden hier täglich mit Routineuntersuchungen wie Impfungen, Kastrationen oder zur Vorsorge behandelt. Darüber hinaus bietet das Tierkrankenhaus spezielle Versorgung wie Gynäkologie, Kardiologie, Onkologie, Augenheilkunde, Innere Medizin und Chirurgie an. Die Autoren Carsten Rau und Hauke Wendler besuchen die Klinik und gehen unter Anderem der Frage auf den Grund, was das Beste für ein Tier ist, wenn die Medizin an ihre Grenzen stößt.

Am 13.03.2010 strahlt NDR um 8:30 Uhr die Reportage „Bello am Tropf - Letzte Hoffnung Tierklinik“ aus.



Kairo‏ ist die Hauptstadt Ägyptens und bildet das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Ägyptens und der arabischen Welt. Es leben etwa 12 Million Einwohner in der Metropole, doch Schätzungen zu Folge liegen die tatsächlichen Zahlen bei 17 Millionen. Eine exakte Angabe ist nicht möglich, weil niemand genau sagen kann, wo überall auf Dächern, unter Brücken, in Ruderbooten oder Bretterbuden Menschen versuchen, ihr Leben zu organisieren.

Der Film stellt die Metropole Kairo vor und wird am 12.03.2010 um 16:30 Uhr auf 3sat ausgestrahlt.

 

Image
Bahnunfall (photocase.com)
Eschede 1998 und Viareggio 2009 - Beispiele dafür, wie schnell im Bahnverkehr kleine Ursachen zu großen Katastrophen führen können. Auch die Chaostage bei der Berliner S-Bahn 2006 mit 35 Verletzten, die durch Konstruktionsschwächen und Sparvorgaben bei der Wartung verursacht wurden, sind ein Beispiel dafür, wie leichtfertig möglicherweise mit der Sicherheit von Fahrgästen umgegangen wird.

Der Fernsehsender 3sat berichtet am Dienstag, den 09.03.2010 ab 13.45 Uhr über dieses interessante Thema.

Der Neusiedler See st neben dem Plattensee einer der wenigen Steppenseen in Europa. Der See liegt sowohl auf österreichischem als auch auf ungarischem Staatsgebiet. Von der Fläche des österreichischen Teiles her gesehen ist es gleichzeitig der größte See Österreichs (Österreichs Anteil am ansonsten größeren Bodensee ist geringer). Er zeichnet sich durch seinen Schilfgürtel, seine geringe Tiefe und sein mildes und windiges Klima aus.

 

Die einzigartige Fauna und Flora wird durch die beiden Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel und Fertő-Hanság und die Ernennung zum UNESCO-Welterbe hervorgehoben.

Der Fernsehsender 3sat berichtet am Sonntag, den 07.03.2010 ab 18.30 Uhr in einem Film über den Neusiedlersee.

Image
Hongkong (photocase.com)
In nur wenigen Jahren hat China den Weltmarkt für Äpfel erfolgreich übernommen und auch der Saft in deutschen Supermarktregalen stammt zum Teil aus China. Doch nicht nur in Sachen Lebensmittelexport überschwemmt das Land den Weltmarkt. Multimillionär Zuo Zongshen z.B., hat aus einer kleinen Reparaturwerkstatt einen titanenhaften  Motorradkonzern aufgebaut und vertritt die Meinung, dass heute jeder Chinese die Möglichkeit hat, vermögend zu werden. Die Filmer Edward Gray und Sarah Spinks besuchen die Wohlhabenden, die Knochenmühlen und Schlafkasernen der Textilindustrie aus dem Reich der Mitte.

Am 11.03.2010 strahlt 3sat um 15:45 den Film „China - Werkbank der Welt“ aus.



Image
Äpfel aus China (photocase.com)
„Dem Volk ist das Essen der Himmel“ – dieses chinesische Sprichwort haben Gert Anhalt und Susan Teskey auf ihrer Expedition durch Chinas Küchen, Märkte und Felder immer wieder zu hören bekommen. Als riesiger Exporteur für Lebensmittel hat China inzwischen die Spitze am Weltmarkt für Äpfel erfolgreich übernommen. In China ist Essen nicht nur Kult, sondern auch Kunst und Entertainment. Johnson Wong, renommierter Show-Koch, tanzt singend über die Bühne und bringt  den Wok zum glühen. Die Fernsehindustrie freut es, denn die Einschaltquoten stimmen.

3sat zeigt am 11.03.2010 um 15 Uhr einen interessanten Bericht über Chinas Weg zum erfolgreichen Lebensmittelexporteur.


Otto, der jüngere Sohn König Maximilians und Bruder Ludwigs II., war zwar 30 Jahre lang bis 1916 König von Bayern und hat doch keinen einzigen Tag regiert. Der Film im bayrischen Rundfunk erzählt die Geschichte dieses Schattenkönigs, die weitaus ernster und weit reichender ist, als sie auf den ersten Blick erscheint.

Der bayrische Rundfunk berichtet am Mittwoch, den 10.03.2010 ab 22.30 Uhr in einer Reportage über König Otto und sein Leben als „Schattenkönig“.

 

„Deep Blue“ ist mit über fünf Jahren Arbeit ein einzigartiges Langzeitfilmprojekt des Regisseurs Alastair Fothergill. Es kamen mehr als 7.000 Stunden Filmmaterial zusammen, 20 spezialisierte Kamerateams drehten an über 200 Orten auf der ganzen Welt und auch gepanzerte Mini-U-Boote wurden in 5.000 Metern Tiefe eingesetzt, um einzigartige Bilder aufzuzeichnen. Der Film beschreibt auf spektakuläre Art und Weise die Expedition in die unerforschte Welt der Ozeane. George Fenton („Gandhi“, „König der Fischer“) komponierte für ein großes Orchester die Filmmusik, aufgenommen wurde mit den Berliner Philharmonikern. Selbst unter Kritikern gilt der Film als gelungenes Meisterwerk.



Das Bayrische Fernsehen zeigt am 10.03.2010 um 13:30 Uhr den Film „Deep Blue“.

Die populäre und beliebte Sendereihe des WDR Fernsehens „Servicezeit: Essen & Trinken“ bietet allerhand Informationen aus dem Bereich Gesundheit und Ernährung. Die Themenauswahl ist sorgsam ausgewählt und schafft reichlich Gesprächsstoff unter Hobby- und Profiköchen. In der Sendung wird der gesundheitliche Aspekt von Ballaststoffen analysiert, Aufback Brötchen müssen durch den Geschmackstest und die Sicherheit auf Bio-Eier durch die Kennzeichnung wird überprüft.

Das WDR zeigt am 08.03.2010 ab 14 Uhr die Sendung „Servicezeit: Essen & Trinken“.

 

Leguane, Alligatoren, Warane und Schlangen erobern immer mehr die Wohnstuben. Experten schätzen, dass die Zahl exotischer Reptilien hierzulande in die Millionen geht. Die legale Einfuhr der exotischen Tiere hat in den vergangenen Jahren um etwa dreißig Prozent zugenommen. Auf Reptilienbörsen und über das Internet boomt der Handel mit privaten Nachzuchten. Der eine annonciert Brillenkaiman-Babys, der andere sucht verzweifelt nach einem Käufer für sein inzwischen auf 1,70 Meter ausgewachsenes Exemplar dieser Krokodilart. Die Reportage wird am Dienstag, den 1. März 2011 um 11.25 Uhr im hfk ausgestrahlt. (Bildquelle: photocase.com)

Image
Hauptschulen in Bayern (photocase.com)
Rund ein Drittel aller bayerischen Schüler besuchen Hauptschulen. Die Chancen für die Abgänger von Hauptschulen sind schlecht: Jeder zweite Hauptschüler hat bundesweit auch 13 Monate nach Schulende noch keinen Ausbildungsplatz gefunden. So das Ergebnis des Deutschen Bildungsberichtes 2008. Bayern reagierte: Die "Hauptschulinitiative" stellt Berufsorientierung und Sicherung der Ausbildungsreife in den Mittelpunkt der Schulaktivitäten. Zentrale Elemente der Hauptschulinitiative sind individuelle Förderung und Sicherung der Kernkompetenzen.

 

Zum Beispiel mit der Modularisierung: In Kernfächern wie Deutsch oder Mathematik werden die Klassenverbände aufgehoben und die Schüler in Gruppen verschiedener Niveaustufen eingeteilt, die ihren Fähigkeiten entsprechen. Sie erhalten Lernangebote, die individuell auf sie zugeschnitten sind.

Der Bayrische Rundfunk berichtet am Sonntag, den 28.02.10 ab 9.45 Uhr  in der Sendung „Future Kids“ über das neue Konzept an bayrischen Hauptschulen.
 

Seit über 40 Jahren verbreiten sich in den Weltmeeren unaufhörlich giftige Algen. Einst maßgeblich an der Bildung einer sauerstoffreichen Atmosphäre beteiligt, bilden die Algen heute die Nahrungsgrundlage für Tausende von Meerestieren. Das Zusammenspiel aus Klimaerwärmung, Überfischung der Meere und die Zunahme des weltweiten Schiffverkehrs sorgen jedoch für ein Ungleichgewicht. Viele Fische und Seevögel, die sich von den Algen ernähren, sterben allmählich dahin und auch der Mensch ist gefährdet, falls er unwissentlich ein vergiftetes Meerestier verzehrt.

ARTE zeigt am 05.03.2010 um 16:55 Uhr eine spektakuläre Reportage über die Bedrohung durch Killeralgen.

 

Im Süden Chinas wuchern dichte Dschungelgebiete mit nahtlosem Anschluss an hoch aufragende Berge. Die nördliche Grenze Yunnans hinterlässt einen zerrissenen und unpassierbaren Eindruck bei den Reisenden. Um so mehr ist es ein traumhaftes Erlebnis, wenn sich die riesigen Elefanten ihren Weg durch den Urwald erkämpfen und dabei ein kühler Wind des nahen Himalayas etwas Abkühlung mit sich bringt.

Der NDR dokumentiert am 04.03.2010 um 11:30 Uhr eine aufregende Reise durch ein „Wildes China“.